Universiade

Universiaden finden alle zwei Jahre (jeweils in Jahren mit ungerader Jahreszahl) statt und werden seit dem Jahr 1959 von der Fédération Internationale du Sport Universitaire (FISU) organisiert. Sie sind internationale Multisportveranstaltung und werden auch als Weltsportspiele der Studenten bezeichnet. Der Liechtensteinische Hochschulsportverband (LHSV) ist für die Beschickung von Studierenden verantwortlich, die die Liechtensteinische Staatsbürgerschaft haben und ein aktives Interesse an dieser Veranstaltung zeigen. Der Auswahlprozess der Teilnehmer findet in Zusammenarbeit mit dem Fachverband der Sportart statt. Interessierte Sportler können sich gerne an das Office des LHSV oder an ihren Fachverband wenden.

Grundsätzlich unterscheidet man, wie bei den Olympischen Spielen, zwischen Sommer- und Winter-Universiade, wobei beide jeweils im selben Jahr stattfinden.


Winter-Universiade:
Zum festen Programm der Winter-Universiaden gehören folgende acht Sportarten:
Ski Alpin, Ski Nordisch (Langlauf, Skispringen, Nordische Kombination), Eiskunstlauf, Eishockey, Shorttrack, Biathlon, Snowboard und Curling. Bei den Winter-Universiaden kann der Ausrichter zusätzlich bis zu drei optionale Sportarten wählen.
Die nächste Winter-Universiade findet 2019 in Krasnoyarsk (RUS) statt: Homepage


Taipei 2017Sommer-Universiade:
Vertretene Sportarten bei der Sommer-Universiade sind: Leichtathletik, Basketball, Fechten, Fußball, Geräteturnen bzw. Rhythmische Sportgymnastik, Schwimmen, Wasserspringen, Wasserball, Taekwondo, Tennis, Tischtennis, Judo, und Volleyball. Zu diesen dreizehn Sportarten kann der jeweilige Ausrichter optional weitere Sportarten aus dem FISU-Sportarten-Kanon aufnehmen.
Die nächste Sommer-Universiade findet 2017 in Taipei (TWN) statt: Homepage
Informationen über die Liechtensteinische Delegation in Taipei sind unter folgendem Link verfügbar: Team Liechtenstein 2017